Serie 700 Planung.

Planungsvarianten für anspruchsvolle Wohnprojekte.

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade FunderMax

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Wohnen auf Zeit.

Alle Modelle der aktivhaus Serie 700 eignen sich für zeitlich flexible Nutzungszeiträume. Ideal für den Einsatz als Module für Boarding-Houses oder Studenten-Wohnheime sind die Modelle 730.

Barrierefreies und altersgerechtes Wohnen.

Die älteren Generationen benötigen flexible Lösungen für ihre Wohnsituationen. Mit optionalem Lift und bodenbündigen Duschen ist die aktivhaus Serie 700 perfekt darauf vorbereitet. Bei eingeschossiger Bauweise erfolgt die Erschließung barrierefrei im Erdgeschoss. Bei mehrgeschossiger Bauweise erfolgt die Erschließung mit Hilfe einer außenliegenden Treppenanlage aus einer leichten Stahlkonstruktion (offen oder wettergeschützt). Sie ist in unterschiedlichen Farben erhältlich. Die Stufen und Podeste der Treppenanlage bestehen entweder aus Stahlgitterrost oder aus Holzplanken mit rutschfester Oberfläche. Die Treppenanlage kann bei Bedarf auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden, falls eine Aufstockung erst in einer zweiten Bauphase erfolgen sollte.

Auf gute Nachbarschaft: die Modelle im Verbund.

Die Module der Serie 700 sind auch für den Geschosswohnungsbau einsetzbar. Bis zu sechs Module können übereinander platziert werden. Die Erschließung der oberen Geschosse erfolgt durch eine externe Treppenanlage oder einen Lift.

Modell 750

Modell 770

Das Raumwunder: die urbane Verdichtung.

Die aktivhaus Serie 700 kann zur raschen Verdichtung des urbanen Raums verwendet werden. Durch das innovative Gründungs- und Anschlusskonzept eignen sich die Module auch für kürzere Nutzungszeiträume von einigen Jahren. Die Module können anschließend abtransportiert und an anderen Orten weiterverwendet werden. Hierbei kann auch eine Umrüstung auf andere Nutzungsformen oder andere Nutzer erfolgen.

Stadtentwicklung der Zukunft: die Nachverdichtung.

Die weiter steigenden Grundstückspreise erhöhen den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Durch ihr geringes Gewicht eignen sich die aktivhaus Module ideal zur Nachverdichtung. Die Montage (mit einem Autokran) von bis zu sechs Modulen erfolgt innerhalb nur weniger Stunden, bei einem größeren Verbund innerhalb weniger Tage – beides inklusive kompletter Installation.

Pin It on Pinterest