Serie 700.

Nachhaltiger Modulbau für Kommunen, Projektentwickler und Privatpersonen.

Die Module der Serie 700 sind in mehreren Varianten lieferbar. Der Kunde stellt sein Wunschhaus aus einer Vielzahl unterschiedlicher Module, Ausstattungen, Materialien, Oberflächen und Farben zusammen.

Alle Module der Serie 700 sind so aufgebaut, dass sie später vollständig und sortenrein in ihre Ausgangsmaterialien zerlegt werden können. Ihre Langlebigkeit steht einem konventionell gefertigten Haus in Massivbauweise in nichts nach. Alle Materialien werden dennoch schon heute auf ihre spätere Recyclingfähigkeit untersucht und ausgewählt. Unsere Montagemethoden erlauben eine einfache Demontage für Umbauten, Instandhaltung, aber auch für ein finales Recycling am Ende des Lebenszyklus.

Jedes Modul der Serie 700 wird werkseitig komplett vorgefertigt und vorinstalliert. Alle technischen Funktionen werden vor Auslieferung im Werk auf Wohnfertigkeit getestet.

Serie 700 Module.

Wohnmodule.

Das Wohnmodul 730

BGF: 38,5 m2
Nettowohnfläche: 28,5 m2
LRH: 2,46 m
Nutzung: 1–2 Personen
Wohn-/Schlafraum: 15,4 m2
Eingang: 2,4 m2
Küche: 5,35 m2
Badezimmer: 5,35 m2

Das Wohnmodul 750

BGF: 48,8 m2
Nettowohnfläche: 37,31 m2
LRH: 2,46 m
Nutzung: 2–4 Personen
Wohnraum: 11,35 m2
Schlafraum: 14,5 m2
Küche: 5,8 m2
Badezimmer: 5,66 m2

Das Wohnmodul 770

BGF: 64,6 m2
Nettowohnfläche: 51,81 m2
LRH: 2,46 m
Nutzung: 4 Personen
Wohnraum: 11,35 m2
Eltern-Schlafraum: 14,5 m2
Kinder-Schlafraum: 14,5 m2
Küche: 5,8 m2
Badezimmer: 5,66 m2

Funktionsmodule.

Das Technikmodul 700 tech
Zur externen Energieversorgung bei größeren Modulverbünden

Das Gemeinschaftsmodul 700 meet
Für Studentenwohnheime oder Boarding-Houses (skalierbar durch Kopplung mehrerer Module)

Das Hauswirtschaftsmodul 700 clean
Für die externe Unterbringung von z.B. Waschmaschine oder Trockner (auch mit Energieversorgung möglich)

Das Lagermodul 700 cargo
Separater Stauraum für Buggy, Bike & Co.

Die modulare Konstruktion: aus Prinzip nachhaltig.

Die verwendeten Baustoffe werden nach strengen Kriterien der Nachhaltigkeit und Wohngesundheit ausgewählt. Ein speziell entwickeltes Rahmen- und Fertigungssystem sorgt für Gewichtsminimierung und leichte Vorfertigung in hoher Präzision. Im Vergleich zu einem konventionell in Massivbauweise erstellten Gebäude wiegt ein aktivhaus nur ca. 1/6 – bei voller Standfestigkeit. So kann es auch ideal zur Nachverdichtung eingesetzt werden. Die Entkopplung der Module führt zu einer sehr hohen Trittschalldämmung.

Deckenaufbau

Wandaufbau

Bodenaufbau

Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge.

Der lokal erzeugte Energieüberschuss aus der Photovoltaik-Anlage kann zum Laden von Elektrofahrzeugen verwendet werden. Neben der normalen Ladefunktion 700 cable charge per Kabel bietet aktivhaus künftig auch das kabellose Modul 700 inductive charge per Induktion an.

Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge.

Der lokal erzeugte Energieüberschuss aus der Photovoltaik-Anlage kann zum Laden von Elektrofahrzeugen verwendet werden. Neben der normalen Ladefunktion 700 cable charge per Kabel bietet aktivhaus künftig auch das kabellose Modul 700 inductive charge per Induktion an.

Serie 700 Gestaltung.

Gut kombiniert: die Außenoberflächen.

Die Modelle der aktivhaus Serie 700 sind mit einer Vielzahl von Außenoberflächen erhältlich. Die Fensterelemente gibt es in flexibler Anordnung und unterschiedlich breiten Ausführungen.

Modell 750

Modell 770

Übersicht der Fassaden.

Basisversion für die Fassade ist Lärche Natur. Alle anderen Fassaden sind Sonderausstattungen.

Lärche

Horizontal Natur (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Lärche

Horizontal Lichtgrau (Rahmen und Eckprofile in Alu-Silber)

Lärche

Horizontal Umbra (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Lärche

Horizontal Weiß (Rahmen und Eckprofile in Weiß oder Alu-Silber)

Photovoltaik

(Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Textil

Weiß (Rahmen und Eckprofile in Weiß)

Textil

Weiß Aluminium (Rahmen und Eckprofile in Weiß oder Alu-Silber)

Zellulose Verbund Paneele

(Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Color Fade Ember (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Color Fade Sunset (Rahmen und Eckprofile in Alu-Silber oder Anthrazit)

Metall

Horizontal Rot Blau Gelb (Rahmen und Eckprofile in Alu-Silber oder Anthrazit)

Metall

Horizontal Rot Blau Grün (Rahmen und Eckprofile in Alu-Silber)

Metall

Horizontal Anthrazit mit LED-Leuchtstreifen (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Anthrazit (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Blau Grün Violett (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Braun (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Dunkelgrün Aluminium (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Dunkelgrün (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Grau (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Grün (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Metall

Horizontal Ocker (Rahmen und Eckprofile in Anthrazit)

Beipiele von Fassaden.

Ganz nach Wunsch: die Innengestaltung.

Photovoltaik, Dachbegrünung und Terrassen.

Wesentlicher Teil der aktivhaus Idee ist die konsequente Energie-erzeugung aus regenerativen Quellen. Die Dächer von aktivhaus sind für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen vorbereitet. In Kombination dazu lassen sich die Dachflächen auch begrünen oder als Terrasse nutzen.

Photovoltaik

Dachbegrünung

Terrasse

Serie 700 Planung.

Planungsvarianten für anspruchsvolle Wohnprojekte.

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade FunderMax

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Modell 750 (EG) und 770 (OG) in Kombination, Fassade Lärche natur

Wohnen auf Zeit.

Alle Modelle der aktivhaus Serie 700 eignen sich für zeitlich flexible Nutzungszeiträume. Ideal für den Einsatz als Module für Boarding-Houses oder Studenten-Wohnheime sind die Modelle 730.

Barrierefreies und altersgerechtes Wohnen.

Die älteren Generationen benötigen flexible Lösungen für ihre Wohnsituationen. Mit optionalem Lift und bodenbündigen Duschen ist die aktivhaus Serie 700 perfekt darauf vorbereitet. Bei eingeschossiger Bauweise erfolgt die Erschließung barrierefrei im Erdgeschoss. Bei mehrgeschossiger Bauweise erfolgt die Erschließung mit Hilfe einer außenliegenden Treppenanlage aus einer leichten Stahlkonstruktion (offen oder wettergeschützt). Sie ist in unterschiedlichen Farben erhältlich. Die Stufen und Podeste der Treppenanlage bestehen entweder aus Stahlgitterrost oder aus Holzplanken mit rutschfester Oberfläche. Die Treppenanlage kann bei Bedarf auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden, falls eine Aufstockung erst in einer zweiten Bauphase erfolgen sollte.

Auf gute Nachbarschaft: die Modelle im Verbund.

Die Module der Serie 700 sind auch für den Geschosswohnungsbau einsetzbar. Bis zu sechs Module können übereinander platziert werden. Die Erschließung der oberen Geschosse erfolgt durch eine externe Treppenanlage oder einen Lift.

Modell 750

Modell 770

Das Raumwunder: die urbane Verdichtung.

Die aktivhaus Serie 700 kann zur raschen Verdichtung des urbanen Raums verwendet werden. Durch das innovative Gründungs- und Anschlusskonzept eignen sich die Module auch für kürzere Nutzungszeiträume von einigen Jahren. Die Module können anschließend abtransportiert und an anderen Orten weiterverwendet werden. Hierbei kann auch eine Umrüstung auf andere Nutzungsformen oder andere Nutzer erfolgen.

Stadtentwicklung der Zukunft: die Nachverdichtung.

Die weiter steigenden Grundstückspreise erhöhen den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Durch ihr geringes Gewicht eignen sich die aktivhaus Module ideal zur Nachverdichtung. Die Montage (mit einem Autokran) von bis zu sechs Modulen erfolgt innerhalb nur weniger Stunden, bei einem größeren Verbund innerhalb weniger Tage – beides inklusive kompletter Installation.

Serie 700 Informationen.

Anschluss an die Infrastruktur.

Die Modelle der Serie 700 benötigen einen einzigen Übergabepunkt für den Anschluss von Frischwasser, Abwasser, Wärme, Kälte, Strom und Kommunikation an das Haus. aktivhaus hat hierzu einen Medienübergabepunkt entwickelt, dessen gebäudeseitige Hälfte bereits während der Herstellung im Werk installiert und getestet wird.

Die baustellenseitige Hälfte des Medienübergabepunktes wird zusammen mit den Fundamenten rechtzeitig vor der Anlieferung der Gebäude hergestellt. Auf diese Weise ist eine schnelle Ankopplung der Gebäude an die vorhandene Infrastruktur schon während der Montage der Gebäude möglich. Die Dächer sind für eine Belegung mit Photovoltaik ausgelegt. Die Installation einer Photovoltaikanlage kann unmittelbar bei der Montage des Gebäudes oder zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Gewünschte Batterien, mit denen eine zeitweise Unabhängigkeit von der Netzversorgung möglich ist, werden in eigens entwickelten Anbaumodulen untergebracht.

Gebaut für Kundenzufriedenheit. Und eine enorm lange Haltbarkeit.

Die Lebensdauer der aktivhaus Modelle steht einem in konventioneller Bauweise hergestelltem Massivhaus in nichts nach. Studien belegen, dass ein in moderner Leichtbauweise hergestelltes Holzhaus mit über 100 Jahren eine mindestens ebenso lange Lebensdauer aufweist, wie ein Massivhaus. aktivhaus erfüllt selbstverständlich alle gesetzlichen Vorschriften, Garantien, die 5-jährige Gewährleistung und die Produkthaftung auf Bauteile. Die Garantie auf Heizung und Elektro beträgt die ebenfalls branchenüblichen 2 Jahre.

Partner über den Bau hinaus: das Facility Management.

Auf Wunsch sorgt unser Facility Management für eine entspannte Nutzung. Jedes Modul ist mit einer Identnummer gekennzeichnet, die im Übersichtsplan hinterlegt ist.

Leistungen, die wir auf Wunsch anbieten:

  • Facility Management Consulting
  • Property Management
  • Wartung, Inspektion und Instandhaltung
  • Gewährleistungsmanagement
  • Energiemanagement mit alphaEOS
  • Dokumentation aller relevanten Vorkommnisse

Für aktivhaus Standard: die baulichen Standards von morgen.

aktivhaus erfüllt alle aktuellen gesetzlichen Vorschriften für Wärme-, Schall- und Brandschutz. Auf Wunsch (Sonderausstattung) entsprechen die Module auch dem KfW 55 und sogar dem Schweizer MINERGIE®-Standard. Der entsprechende Energieausweis wird mitgeliefert. Die Beantragung der Baugenehmigung ist nicht im Modulpreis enthalten. Mit dem richtungweisenden Konzept des Triple Zero® geht aktivhaus weit über die aktuellen gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Aus zwei mach eins. Umbau und Umnutzung leicht gemacht.

Durch den modularen Charakter ihrer Tragstruktur besitzen Wohneinheiten der Serie 700 eine große Flexibilität hinsichtlich ihrer Nutzung und ihrer räumlichen Gestaltung.

Wandoberflächen im Innen- und im Außenbereich können mit unterschiedlichen Materialien belegt werden; ein Austausch ist mit wenigen Handgriffen, ohne Eingriff in die tragende Struktur möglich. Durch den Versatz von Innenwänden können die Module an unterschiedliche Nutzer oder alternative Nutzungen (z.B. als Quartierstreff, Kita oder Büroraum) angepasst werden. An bestimmten Stellen können Fenster eingesetzt oder vergrößert werden. Bei Zusammenschlüssen von mehreren Modulen kann die Basisinfrastruktur für die Nutzung von Solarstrom (d.h. Wechselrichter und Batterien) in einem zentralen externen Gebäude untergebracht werden. Photovoltaik-Anlagen können so auch zu einem späteren Zeitpunkt auf einzelnen Modulen installiert werden.

Kosten und Logistik: so modular und präzise wie das ganze Konzept.

Planung, Herstellung Transport und Errichtung

Für Herstellung, Transport und Errichtung der Module der Serie 700 wird ein günstiger Fixpreis pro m2 Brutto-Geschossfläche festgelegt. In den Kosten enthalten sind die Grundausstattung der Sanitärräume und der Küchen.Die Bauten der Serie 700 werden wohnfertig geliefert. Lediglich die lose Möblierung muss vom Mieter oder Bauherrn gestellt werden. Nicht enthalten in diesen Kosten sind Erschließung, Fundamente, Montage mit dem Autokran, Außenanlagen sowie die Energieerzeugung.

Anlieferung

Die Module der Serie 700 werden in 12 Wochen nach verbindlicher Auftragserteilung und Erteilung der Baugenehmigung geliefert. Die Gebäude sind bei Anlieferung bereits komplett montiert und werden innerhalb eines Tages errichtet und installiert. Vor Ort werden lediglich Punkt- oder Streifenfundamente sowie Anschlüsse für Strom, Wasser und Telekommunikation benötigt. Bei der Installation mehrerer Module können diese Anschlüsse über eine zentrale Einheit erfolgen. Während des Transports werden die Module mit einer textilen Schutzhülle sicher verpackt.

Sonstige Kosten

Die Modelle der Serie 700 können auf Fundamente oder auf ein bestehendes Gebäudegeschoss aufgesetzt werden. Als Fundamente sind Streifen- oder Punktfundamente geeignet. Die Unterkonstruktion bzw. Gründung, der kombinierte Netzanschluss und die Kosten für die Erschließung sind nicht in den Kosten der Module enthalten. Sie werden im Vorfeld genau berechnet und verbindlich vereinbart.