Bau weise.

„Von den 7,4 Milliarden heute auf der Erde lebenden Menschen sind zwei Milliarden noch im Kindesalter, also weniger als 16 Jahre alt. Diese zwei Milliarden werden in den kommenden 16 Jahren eigene Wohnungen, Arbeitsplätze, Infrastrukturen benötigen.

1930 lebten insgesamt zwei Milliarden Menschen auf der Welt. Das bedeutet, dass wir in den nächsten 16 Jahren die Welt von 1930 nochmals bauen müssen. Würden wir das nach bundesdeutschem Standard machen, dann bräuchten wir hierfür 1.000 Milliarden Tonnen Beton und Ziegel. Diese sind weder verfügbar noch produzierbar.

Es ist höchste Zeit, das Bauen neu zu denken.“

Werner Sobek
anlässlich der Verleihung des Fritz-Leonhardt-Preises am 4. Juli 2015

Die Bauindustrie am Beispiel Deutschlands.

  • Verbrauch an natürlichen Ressourcen 60%
  • Erzeugtes Müllvolumen 50%
  • Verbrauch fossiler Energie 35%
  • Erzeugte CO2-Emissionen 35%
Diese wenigen Zahlen zeigen eindrücklich die Bedeutung des Bauwesens für unsere Umwelt. Angesichts der zur Neige gehenden Ressourcen und den Folgen der Erderwärmung können und dürfen wir nicht mehr so bauen wie bisher. Unsere Häuser müssen wesentlich leichter werden als bislang. Sie müssen langfristig haltbar, aber natürlich auch vollständig rezyklierbar sein. Und sie dürfen keine CO2-Emissionen mehr erzeugen. Darüber hinaus gilt: Wir müssen wesentlich schneller und besser bauen, als dies bis heute der Fall ist.

Allein in Deutschland müssten in den kommenden Jahren 400.000 neue Wohnungen entstehen – jedes Jahr. Und diese neuen Wohnungen müssten für den Normalverdiener erschwinglich sein. Mit den heutigen Methoden und Techniken lässt sich dies nicht erreichen.

Konsequente Nachhaltigkeit.

Die von der Weltgemeinschaft verabschiedete Agenda 2030 ist ein Fahrplan für die Zukunft. Ihr Leitziel ist es, weltweit menschenwürdiges Leben zu schaffen. Dies umfasst ökonomische, ökologische und soziale Entwicklungsaspekte. Alle sind aufgefordert, ihr Tun und Handeln danach auszurichten. aktivhaus nimmt sich der Bereiche des Bauens (1, 3, 7, 8, 9, 11, 12, 13) an. Mehr erfahren »

ziele - Nachhaltigkeit

Die aktivhaus Definition von Nachhaltigkeit.

Aus den drei Säulen der Nachhaltigkeit, Ökologie, Soziales und Wirtschaft, haben wir für uns die aktivhaus Ziele abgeleitet.

1. Ökologische Ziele (Triple Zero®)

Triple Zero® ist ein von Werner Sobek entwickelter Standard, der definiert, welche Anforderungen ein nachhaltiges Gebäude idealerweise erfüllen sollte.

Zero Energy Building

Das Gebäude benötigt in der Jahresbilanz nicht mehr Energie, als es selbst aus nachhaltigen Quellen erzeugt.

Zero Emission Building

Das Gebäude produziert keine CO2- oder andere für den Menschen schädlichen Emissionen.

Zero Waste Building

Alle Bauteile können am Ende des Lebenszyklus vollständig in biologische oder technische Kreisläufe überführt werden. Das Grundstück kann ohne Altlasten oder sonstige Rückstände renaturiert werden.

2. Soziale Ziele

Mit einem Weniger an Material ein Mehr an bezahlbarem Wohnraum für alle Generationen bauen.

3. Ökonomische Ziele

Geringere Erstinvestitionen und Lebenszykluskosten durch Einsatz erneuerbarer Energien und Materialien.

aktivhaus – das erste Haus, das die Energie hat, die Welt zu verändern.

Wesentlicher Teil der aktivhaus Idee ist die konsequente Energieerzeugung aus regenerativen Quellen. Die Dächer von aktivhaus sind für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen vorbereitet. Das intelligente Energiemanagementsystem alphaEOS bietet die erste Heizungssteuerung, die sich automatisch und selbstlernend an das Nutzerverhalten und jeden einzelnen Raum anpasst und ermöglicht eine prädiktive (vorausschauende) Temperaturführung mit maximaler Energieeinsparung.

Die baulichen Standards von morgen.

aktivhaus erfüllt alle aktuellen gesetzlichen Vorschriften für Wärme-, Schall- und Brandschutz. Auf Wunsch (Sonderausstattung) entsprechen die Module auch dem KfW 55 und sogar dem Schweizer MINERGIE®-Standard. Der entsprechende Energieausweis wird mitgeliefert. Die Beantragung der Baugenehmigung ist nicht im Modulpreis enthalten.

Mit dem richtungweisenden Konzept des Triple Zero® geht aktivhaus weit über die aktuellen gesetzlichen Vorgaben hinaus.

button triple zero - Nachhaltigkeit
alphaeos - Nachhaltigkeit

Die aktivhaus Kriterien für nachhaltiges Bauen.

Um künftig mit weniger Material mehr Gebäude zu bauen, hat aktivhaus zehn Qualitätskriterien entwickelt. Sie ermöglichen nachhaltiges Bauen und Wohnen mit hoher ästhetischer Qualität. Denn Bauen ist stets auch die Schaffung menschlicher Heimat, gerade auch für junge Familien. Die individuellen Grundrisse machen aktivhaus zu einem Haus für alle Generationen, das sowohl von der Miethöhe als auch beim Eigentumserwerb für den durchschnittlichen Verdiener bezahlbar ist.

einbindung bestehende strukturen - Nachhaltigkeit

Einbindung in bestehende Strukturen

Durch Leichtbauweise und Gestaltung der Fassaden lässt sich aktivhaus in bestehende Strukturen einbinden
individuelle grundrisse - Nachhaltigkeit

Individuelle Grundrisse

Ein aktivhaus Modul hat individuelle Grundrisse mit einer Innenaufteilung von 2–3 Zimmern, kombinierbar mit weiteren Elementen zu großen Wohnungen und individuell veränderbaren Lagen von Fenstern und Türen
generationen und altersgerechtigkeit - Nachhaltigkeit

Generationen- und Altersgerechtigkeit

aktivhaus ermöglicht generationengerechtes Wohnen. Das EG ist barrierefrei angelegt. Die weiteren Stockwerke verfügen über altersgerechte Fußböden, Türbreiten und Bäder
hoher innenraumkomfort - Nachhaltigkeit

Hoher Innenraumkomfort

Das aktivhaus weist durch das Licht- und Belüftungskonzept einen hohen Innenraumkomfort auf
ab und wieder aufbaubar - Nachhaltigkeit

Ab- und wieder aufbaubar

Das aktivhaus lässt sich nachträglich in seinem inneren Grundriss verändern, aber auch demontieren und an anderer Stelle wieder aufbauen
oekologische baumaterialien - Nachhaltigkeit

Ökologische Baumaterialien

Das aktivhaus besteht aus ökologischen Baumaterialien, vor allem aus Holzelementen und anderen nachwachsenden Rohstoffen
ressourcenschonendes bauen - Nachhaltigkeit

Ressourcenschonendes Bauen

Das aktivhaus steht für ressourcenschonendes Bauen durch recyclebare Baumaterialien, geringes Gewicht und geringe Gründungsanforderungen
regenerative energie - Nachhaltigkeit

Nutzung regenerativer Energien

Das aktivhaus ist energieeffizient, hält die EnEV 2016 ein und nutzt regenerative Energien
schluesselfertige uebergabe - Nachhaltigkeit

Wohnfertige Übergabe

aktivhaus kann durch industrielle Vorfertigung komplett schlüssel- und bezugsfertig, also „wohnfertig“, drei Monate nach Auftragserteilung übergeben werden
preiswertes bauen - Nachhaltigkeit

Preiswertes Bauen

Für Planung, Herstellung und Transport der aktivhaus Module wird ein günstiger Fixpreis pro m2 Brutto Geschossfläche definiert

Die aktivhaus Bauherrenvorteile.

planungssicherheit - Nachhaltigkeit

Planungssicherheit.
Bereits zwölf Wochen nach Bestellung erhalten Sie Ihr Modell vorgetestet und bezugsfertig auf Ihr vorbereitetes Grundstück geliefert.

kostensicherheit - Nachhaltigkeit

Kostensicherheit.
Nach Festlegung von Größe, Ausstattung und Materialien bekommen Sie einen Fixpreis.

maengelfreiheit - Nachhaltigkeit

Mängelfreiheit.
Ihr Modell wird in einem qualitätsgesicherten Prozess gefertigt und noch im Werk abgenommen.

button triple zero - Nachhaltigkeit

100% recyclebar!
Dank des Triple Zero® Prinzips von Werner Sobek sind die Gebäude komplett und sortenrein um- und abbaubar.
Mehr erfahren »

Weitere Informationen finden Sie bei den FAQs »
Gerne können Sie sich auch direkt an uns wenden: Kontakt »

"Ich brenne für dieses Projekt!"

–Die Sonne